"Get in Touch" mit dem neuen iPhone
„Get in Touch“ mit dem neuen iPhone

In meinem letzten Blogbeitrag schrieb ich über den kuriosen Vertragsabschluss meines Vodafone Vertrages am Telefon. Da ich mir das ganze jedoch leichter vorgestellt hatte, als es tatsächlich war, hat der Abschluss natürlich so nicht geklappt. An der Hotline konnte man mir nicht helfen, weshalb ich mich per Kontaktformular an die Firmenzentrale gewandt habe. Ich versuchte sehr exakt zu schreiben um tatsächlich eine Lösung beim Support zu erzielen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich schildere im Folgenden meine komplette Geschichte, denn sonst wird mein Problem für Sie schwierig nachvollziehbar sein.

Mein alter Mobilfunkvertrag mit der Rufnummer 0176/56769114 lief ab am 23.10.2016 und meine Simkarte ging hierbei in eine CallYa Simkarte über. Am 26.10.2016 bestellte ich telefonisch einen Vodafone Mobilfunkvertrag mit Telefonflat, SMSflat, sowie 6Gb Datenvolumen mit einem iPhone 7 128Gb Jet Black in Verbindung mit Gigakombi (KdNr.: 933035603) und dem Studentenrabatt. Der Vertrag sollte die CallYa Rufnummer übernehmen. Am Telefon wurde mir ein endgültiger Preis von dauerhaft 32,99€/Monat sowie einmalig 229,90€+ 4,99€ Versand versprochen (zusätzlich 3 Monate Grundgebühr Befreiung). Noch während des Gesprächs mit Herrn C. kam eine E-Mailbestätigung die von monatlich 49,99€ sowie einmalig 369,88€ ausging. Mir wurde dann jedoch am Telefon versichert, dass es hier Systemumstellungen gab und der Vertrag so nicht richtig ist, aber per Post dann der richtige kommen würde.

Am Freitag dem 26.10.16 kam mein iPhone zusammen mit dem neuen Vertrag. Hier stand bei der Einmalzahlung 334,89€ (inkl. Versand). Der monatliche Preis war gar nicht ersichtlich. Außerdem wurde mir eine neue Rufnummer zugeteilt (0174/2138235). Auf telefonische Nachfrage erklärte man mir, der Vertrag kann nicht so günstig sein, er müsse 49,99€/Monat kosten, inklusive aller Rabatte, günstiger kann der Tarif nicht sein. In der MeinVodafone App stand zu diesem Zeitpunkt der Preis 74,99€ abzüglich 15€ Studentenrabatt also 59,99€/Monat. Mir wurde telefonisch versprochen, mein Fall werde an die Fachabteilung weitergeleitet, und ich solle nach dem 05. November erneut anrufen um eine Lösung für meinen Fall zu erhalten. Die alte Rufnummer könne jedoch nicht nachträglich von Vodafone zu Vodafone umgezogen werden.

Da ich nicht auf die Fachabteilung vertrauen konnte und wollte versuchte ich zunächst bei der Bestellhotline (0800 1238190) wieder Herrn C. ans Telefon zu bekommen, jedoch konnte Frau B. (Standort Leipzig) mir nur mitteilen, sie könne mich nicht weiterleiten. Stattdessen machte Sie mir ein neues Angebot für den Vertrag mit den gleichen Leistungen für ebenso 49,99€/Monat sowie 234,89€ einmalig. Sie stellte in diesem Zuge fest, dass sie mir den Vertrag Red L oder den Vertrag Red 3Gb verkaufen könne, der Red 3Gb würde jedoch exakt 100€ einmalig mehr kosten und monatlich ganz genau so viel wie der Red L (bei den selben Leistungen). Dies fände sie komisch, weshalb sie ihren Teamleiter kontaktieren würde und mich auch nochmal anrufen würde, da sie wissen möchte wie ich mit meiner Problemlösung vorankomme. Erneut rief ich bei der Bestellhotline an, diesmal 0800 7242610, da mir diese Nummer im Support gesagt wurde, als die Nummer unter welcher ich den Vertrag abgeschlossen hätte. Dort erreichte ich Herrn S. (Dortmund) welcher zwar den Vertrag für 32,99€/Monat nicht nachvollziehen konnte, jedoch dann selbst gerechnet hat und auf 42,50€/Monat kam (einmalig wieder 234,99€ sowie 3 Monate Befreiung Preis dauerhaft auf 2 Jahre). Er rechnete hier 74,99€ – 15€ Studentenvorteil – 10€ Gigakombie – 10€ Onlinevorteil – 7,50€ Extrarabatt -> 32,49€. Warum genau er dann bei 32,50€ landete weiß ich nicht.

Da der Preis auch noch fair klang bestellte ich direkt den Vertrag bei ihm am 28.10. Auch hier erhielt ich eine falsche E-Mailbestätigung mit einem Preis von monatlich 47,49€ sowie einmalig 234,89€. Da ich bei einem meiner Anrufe erfuhr, dass für einen erfolgreichen Abschluss eine Sprachaufnahme notwendig ist, machten wir diese bei Herrn S. (bei Herrn C. gab es sowas nicht). Von diesem Vertragsabschluss muss also eine Tonbandaufnahme existieren! Auch hier wurde mir mitgeteilt, dass die Bestätigungsmail nicht stimmen würde, ich habe direkt um eine entsprechend korrigierte gebeten und diese jedoch bis heute nicht erhalten.

Am 04.11. erreichte mich dann mein neues Handy mit der neuen Simkarte. Da schon vorher auf meine alte Simkarte der neue Vertrag gebucht wurde, war ich mir sicher, dass diesmal zumindest die Rufnummernmitnahme funktioniert hatte. Als ich den Vertrag auspackte passte zumindest der Einmalpreis für iPhone inklusive Versand. Außerdem standen im Vertragsformular GigaKombi sowie 12 Monate Aktionsrabatt erwähnt. Da auch hier kein monatlicher Preis genannt wurde, schaute ich zunächst in die MeinVodafone App und hier fand ich einen Preis von 74,99€/Monat ohne gebuchte Rabatte, sowie einen Rabatt von 10€ für 12 Monate. Da hier sämtliche Rabatte nicht gebucht wurden, rief ich auch direkt den Kundenservice an, schilderte meine Probleme und man versprach mir den Fall direkt an die zuständige Fachabteilung weiterzuleiten. Da es ja eine Tonbandaufnahme gibt (was mir am Telefon bestätigt wurde) muss dieses Problem ja lösbar sein. Außerdem wurde direkt für den 1. (falschen) Vertrag eine vorläufige Stornierung eingetragen. Auch hier würde ich nach spätestens einer Woche eine Rückmeldung bekommen.

 

Heute rief ich beim Kundenservice an und lies mich aufklären. Tatsächlich wurde für meinen falschen Vertrag (0174/2138235) eine Kündigung vorgemerkt. Weiter wurde hier nichts von einer Fachabteilung geprüft geschweige denn weitergeleitet, da dies laut Gesprächspartnerin gar nicht im System vorgesehen sei. Für meinen laufenden Vertrag auf 0176/56769114 könne sie mir den Studententarif gegen einsenden einer Immatrikulationsbescheinigung buchen, sowie die Gigakombi nachbuchen. Dann wäre ich bei 39,99€ für 12 Monate (erste 3 Monate gratis), danach bei 49,99€. Nach kurzem Rechnen viel mir auf, dass auch dieser Vertrag für mich monatlich teurer ist als die versprochenen 42,50€ auf 2 Jahre (wobei die ersten 3 Monate befreit sind.) Da die Kollegin mir erklärte, sie könne gar nichts an eine Fachabteilung weiterleiten, sie kann den Vertrag nur wiederrufen und ich müsse das Handy und die Unterlagen wieder zurücksenden und den Vertrag neu abschließen. Dies möchte ich jedoch nicht, da ich ja dann wieder einen Vertrag abschließe bei dem ich mir nicht gewiss sein kann, ob er tatsächlich so sein wird wie versprochen. Als Alternative nannte sie mir das Kontaktformular der Firmenwebsite vodafone.de über welches ich direkt die Firmenzentrale erreichen würde. Das wäre meine einzige Chance.

Den 1. Vertrag inklusive Handy sende ich heute per DHL zurück, um zumindest hier auch für Sie keine weiteren Umstände zu bereiten und binnen meiner 14 Tage Widerrufsrecht zu stornieren.

 

Nun wende ich mich an Sie und bitte darum meinen Sachverhalt zu prüfen. Für mich als Kunde ist der Aufwand den ich hier betreiben muss enorm. Bei den meisten Kunden mag es funktionieren, dass diese deutlich mehr bezahlen als abgemacht, denn sie haben nicht die Kraft um nachzufragen. Ich kann das nicht akzeptieren schon deshalb, da der Vertrag sonst einfach deutlich teurer wird als ich kalkuliert habe. Ich erwarte nun nicht von Ihnen, dass Sie mir den Vertrag auf 32,99€/Monat heruntersetzen können oder werden (vorallem da ich diesen Abschluss am Telefon nicht nachweisen kann). Jedoch erwarte ich zumindest entweder einen gesenkten Tarif auf 42,50€ monatlich, oder eine gute Alternative hierzu. Gerne befreien Sie mich auch für weitere 2 Monate vom Grundpreis o.Ä. Hierbei ist mir auch egal wie viel ich einmalig zu bezahlen habe, wichtig ist, dass der gesamte Tarif inklusive Handy auf 2 Jahre günstiger ist als jetzt. Der Vertrag den ich jetzt aktuell habe kostet mich (alle Freimonate abgezogen) 67,29€ in 2 Jahren mehr als telefonisch vereinbart, sowie 267,00€ mehr als ursprünglich von Herrn C. versprochen.

Bitte wenden Sie sich umgehend mit einer Lösung an mich.

 

Vielen Dank für Ihre Bemühungen,

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Schmidt

Vodafone Red L Standardtarif
Vodafone Red L Standardtarif
Vodafone Red L für Selbständige
Vodafone Red L für Selbständige
Vodafone Red L Studenten
Vodafone Red L Junge Leute

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern rechnete ich dann nochmal nach und fand die Grundlage nach der mein erster Vertrag berechnet wurde. Herr C. rief den normalen Red L Tarif auf, wie er auch auf der Website angeboten wird. Hier kostet er für 12 Monate 57,49€/Monat, danach 67,49€/Monat. Davon zog er Gigakombi (10€/Monat) sowie Studentenvorteil (15€/Monat) ab. Ergebnis: im ersten Jahr kostet der Vertrag dann 32,49€/Monat, im 2. Jahr 42,49€/Monat. Das ist zwar nicht exakt das was mir gesagt wurde, aber ich nehme an das ist die Berechnungsgrundlage. Interessant ist hierbei, dass einem Studenten (zumindest Online und normalerweise auch telefonisch) suggeriert wird, man bekäme 15€/Monat Studentenrabatt. Tatsächlich ist aber der Grundpreis für einen Studententarif exakt 5€/Monat teurer als der normale Tarif. Zusätzlich gibt es für Normalnutzer dauerhaft einen Onlinerabatt von 7,50€/Monat sowie im ersten Jahr einen Aktionsrabatt von 10€/Monat. Das heißt dem Studenten wird erzählt, dass der Vertrag 15€ billiger ist als normal, tatsächlich sind es jedoch „nur“ 3,75€/Monat die der Vertrag für Studenten billiger angeboten wird. Vergleicht man nun noch den Vertrag für Selbständige, stellt man fest, hier gibt es dauerhaft zum normalen Tarif einen Rabatt von 5€/Monat. Das heißt der Vertrag für Selbständige (geldverdienende) ist 1,25€/Monat billiger als der Tarif für Studenten. Außerdem auch interessant, der Studententarif ist genauso teuer wie der Tarif für junge Leute (zu dem jeder unter 25 berechtigt ist), jedoch gibt es beim junge Leute Tarif noch einige Extras (Deezer Flat,…).

Alles in allem bin ich jetzt gespannt, wie Vodafone auf mein Schreiben reagieren wird. Aktuell habe ich noch den Willen den Ärger friedlich zu lösen, ich weiß nur nicht, wie lange Vodafone hier noch mitspielt.

 

Fortsetzung folgt…

Ärger mit Vodafone (2)
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.