Hat man einen Handyvertrag mit Volumenbeschränkung, Freiminuten, Frei-SMS oder Freieinheiten (Flexibel aufteilbar auf SMS oder Telefonminuten) ist es unter Umständen sinnvoll diese zu überwachen. Wer kann schon genau abschätzen, wie viele Minuten er telefoniert hat, oder möchte zählen wie viele SMS es in diesem Monat schon waren. Für Verträge mit Datenautomatik ist es auch sinnvoll rechtzeitig seinen Verbrauch zu zügeln, denn sonst kostet es Geld. Sollte der Handyanbieter keine entsprechende Übersicht im Kundencenter oder einer App zur Verfügung stellen, muss man auf Apps zurückgreifen. Aber Vorsicht: es ist möglich, dass der Handyanbieter genauer oder anders abrechnet, Abweichungen sind also möglich.

Für Android:
Eine gute Möglichkeit um auf dem Smartphone den Überblick nicht zu verlieren ist „DroidStats“. In dem kostenlosen Helfer müssen zunächst alle Komponenten konfiguriert werden. Hierfür gibt man an, welche Parameter limitiert sind (SMS, Gesprächszeit, Datenvolumen). Außerdem kann eingestellt werden an welchem Tag des Monats ein neuer Abrechnungszeitraum beginnt (viele Verträge starten nicht immer zum Ersten, sondern zu einem beliebigen anderen Termin). Auch lässt sich einstellen, ob Minuten und SMS gemeinsam genutzt werden sollen (Also als Einheiten). Zusätzlich gibt es Konfigurationsmöglichkeiten für kostenfreie Netze, freie Tage (Zum Beispiel bei Wochenend-Flats), Taktung (Entweder minuten- oder sekundengenau), kostenfreie Nummern, sowie die Möglichkeit eingehende Anrufe oder SMS abzurechnen (zum Beispiel im Ausland wichtig). Nun kann eingestellt werden, bei welcher Schwelle (in Prozent) die App den Nutzer warnen soll.
Mit den praktischen Widgets die zur Verfügung stehen, können die Informationen bequem vom Startbildschirm aus überwacht werden. So überschreitet man nie wieder seine Grenzen.

Für iOS:
Unter Einstellungen > Mobiles Netz findet sich eine Übersicht über das verbrauchte Datenvolumen, sowie die telefonierten Minuten. Leider ist diese Ansicht nicht sehr komfortabel, doch aufgrund der hohen Sicherheitseinstellungen des iPhones, hat keine externe App Zugriff auf diese Informationen. Es gibt einige Apps die Freiminuten/-SMS und Datenvolumen überwachen, jedoch keine kostenfreie. Hier muss man sich leider auf den Provider verlassen.

Für Windows Phone:
Unter Einstellungen > Netzwerk und WLAN > Datennutzung lässt sich der Verbrauch der Mobilen Daten anzeigen. Hier kann man auch einen Grenzwert festlegen, den man nicht überschreiten möchte, oder bei welchem man gewarnt wird. Leider gibt es auch hier sonst keine Apps mehr um den Verbrauch zu überwachen.

Auf der Suche nach einem passenden Handyvertrag? Hier gibt es einige Tipps.

Handyvertrag per App überwachen
Markiert in:         

3 Gedanken zu „Handyvertrag per App überwachen

  • Hallo lieber Stefan,

    da wir aktuell auf der Suche nach einem passenden, neuen Smartphone für unsere Tochter sind. Da das alte leider nicht überlebt hat – bin ich im Internet auf der Suche nach Informationen zur Datennutzung und deren Verbrauch auf deinem Blog gelandet.

    Alle in unserer Familie nutzen Apple und da das Kind noch Minderjährig ist, wäre mir zumindest eine minimale Kontrolle (iOS Familienfreigabe) lieb. Nun ist sie in einem alter wo sie sich natürlich ein Top Handy mit Top Vertrag wünscht. Bisher haben wir ihr nur eine PrePaid Karte gewährt.

    Aber unter gewissen Umständen stimme ich auch einem Smartphonevertrag ohne Handy zu. Ohne Handy weil Sie dieses zum Geburtstag geschenkt bekommt und der Vertrag nicht unnötig hoch sein muss. Immerhin muss ich ihn zahlen *lach*

    Vielleicht hast du ja noch Tipps zu anderen Apps die es Eltern und Kind (Jugendlichem) einfacher machen, im Umgang Smartphone, einander zu vertrauen.

    Ich hinterlasse dir liebe Grüße
    Elisabeth

    1. Hallo Elisabeth,
      ich schließe aus deiner Nachricht, dass deine Tochter ein iPhone geschenkt bekommt?

      Für den Vertrag ist natürlich auch wieder klar die Frage: Was benötigt sie wirklich? Mein erster Smartphonevertrag war auch ein Prepaidvertrag, mit 200 Freiminuten und 500 MB Datenvolumen. Ich war zwar von Beginn an Vielnutzer, aber die Freiminuten waren definitiv übertrieben zu viel und das Datenvolumen hat optimal gereicht. Inzwischen hat sich in Sachen Verträgen natürlich einiges geändert. Als Einstieg oder Übergang bin ich ein totaler Fan von netzclub.net Simkarten. Die kann man einfach kostenlos bestellen, man bekommt 100MB Internet (Flat) und bezahlt 9ct pro Minute und SMS. Hier kann man nichts falsch machen, stellt man fest, dass 100MB Internet massiv zu wenig sind und nerven, dann kann man günstig nachbuchen, oder sich zumindest Zeit lassen auf ein gutes Tarifangebot zu warten. (Die Nachbuchbaren Pakete bei netzclub finde ich aber nicht soo schön).
      Ein sehr großer Haken bei yourfone ist, dass die Datenautomatik soweit ich weiß nicht abschaltbar ist, schaut man also mal ein paar Youtube Clips zu viel, kommen da schnell weitere 6€/Monat zu den eigentlichen Kosten hinzu. Hier muss man wirklich aufpassen. Lässt sich dies aber abschätzen und eingrenzen (am iPhone ja schön nachlesbar), sind die Tarife wirklich richtig günstig :).

      Bezüglich Apps kenne ich mich leider nicht wirklich gut aus. Ich bin am iPhone ein Freund von der „Meine Freunde finden App“, um einfach mal nachsehen zu können wo sich die Person/das Handy gerade aufhält. Am iPhone lässt sich auch zur Kontrolle ablesen wie viel es genutzt wurde, zum Beispiel auch mit welcher App wie viel Strom gebraucht wurde (unter Batterie) um das ganze so etwas zu überwachen. Praktisch ist es in Whatsapp nachsehen zu können wann die Tochter das letzte mal Online war.

      Falls ich dir noch irgendwie helfen kann, melde dich gerne, ich war mir nicht ganz sicher, worauf deine Fragen abzielen.

      Liebe Grüße
      Stefan

      P.S.: Hast du schon meinen Artikel gelesen über perfekte Handyverträge?
      https://blog.it-stefan.de/2016/12/28/wie-man-zum-perfekten-handyvertrag-kommt/

      1. Lieber Stefan,

        ja genau, meine Tochter soll ein Smartphone zum Geburtstag geschenkt bekommen. Sie wünscht sich dies von Oma und Opa.

        Meine Fragen hast du genau richtig beantwortet, ich Danke dir, ich glaube ich bin noch nie so gut informiert worden.

        Deinen Artikel über perfekte Handyverträge habe ich noch nicht gelesen, dies werde ich aber jetzt gleich mal tun.

        Danke für deine Rückmeldung
        Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.