Wie der Abschluss eines Handyvertrags auch ablaufen kann. Und wie mein Streit mit Vodafone geendet hat. Das ist hier zu finden.

Wer die Vorgeschichte nicht kennt:

Teil 1 hier

Teil 2 hier

 

Kurzzusammenfassung:

Ich habe einen Handyvertrag bestellt bei Vodafone, der anders war als telefonisch vereinbart. Nach mehrfachen telefonischen Absprachen, wurde mir nahegelegt, mich an die Firmenzentrale zu wenden.

 

Wenige Tage nach meiner Beschwerde-E-Mail an Vodafone meldete sich ein Mitarbeiter der Firmenzentrale telefonisch bei mir. Er bedauerte den Fehler sehr und erklärte mir, dass die verkauften Verträge so nicht verkauft werden sollten und die Rabatte so nicht kombinierbar sind. Er würde mir jetzt alle möglichen Rabatte kombinieren und somit wäre ich bei einem Monatspreis von 49,99€ (statt ursprünglich 74,99€). Damit gab ich mich jedoch nicht zufrieden, denn mir wurde der Tarif für 42,49€/Monat versprochen. Also harkte ich weiter nach, denn es gab eine Tonbandaufnahme, wo mir selbiger Vertrag versprochen wurde. Nach einem etwa 10-minütigen Gespräch entschied sich der Mitarbeiter, mir genau den Vertrag anzubieten, den ich mir gewünscht hatte, auch wenn dies offiziell nicht möglich war und zwar für die volle Laufzeit von zwei Jahren.

Insgesamt wurde mir jetzt ein Rabatt von 32,50€/Monat gewährt. Nämlich 10€/Monat Gigakombi (da ich Kabeldeutschland Kunde bin), 15€/Monat Junge Leute Rabatt, sowie 7,50€/Monat als 10%-Online-Rabatt.

 

Mein Vertrag wie ich ihn jetzt habe:

  • Vodafone Red Young L
  • 6Gb Datenvolumen
  • 4G LTE mit bis zu 375 Mbit/s
  • Telefon- & SMS-Flat
  • EU Roaming Inklusive
  • 3 Monate Deezer gratis

Außerdem: Nirgends offiziell vermerkt, aber laut „MeinVodafone“-App: 100Mb/Tag Weltweit Internet (für 1 Woche pro Monat gratis) -> „Reise Paket World“, sowie eine Flat für MMS in alle deutschen Netze. MobileTV ist auch gratis, hierfür wird jedoch anders als bei der Telekom Datenvolumen fällig.

Wichtig war, direkt „Speed Go“ auszuschalten, sonst wird nach Aufbrauchen des Datenvolumens automatisch weiteres kostenpflichtig gebucht.

Meine alte Nummer wurde übernommen und das alte Prepaid-Guthaben verrechnet.
Ich bezahle statt offiziellen 74,99€/Monat nur 42,49€/Monat. Die ersten 3 Monate waren Gratis. Einmalig musste ich 229,90€ für mein iPhone 7 128Gb Diamantschwarz bezahlen. Der Einrichtungspreis wurde mir erlassen, da ich vorher bereits Kunde war.

Das heißt ich bezahle in 2 Jahren 1122,19€. Das Handy kostete zu diesem Zeitpunkt 869€. Das heißt der Vertrag kostet 379,76€. Das macht pro Monat 15,82€. Ein wirklich fairer Preis!

 

Mein Fazit: Man darf sich einfach nicht zufriedengeben. Hätte ich mich nicht beschwert, hätte mich mein Vertrag fast 700€ mehr gekostet. Und hätte ich das nicht geprüft, hätte ich es wahrscheinlich nicht einmal gemerkt. Offensichtlich versuchen die Provider ihre Kunden hinters Licht zu führen, deshalb sollte man immer auf der Hut sein, sich möglichst alle telefonischen Absprachen schriftlich bestätigen lassen und prüfen, ob die Angaben so plausibel sein können.

 

 

Auf der Suche nach einem passenden Handyvertrag ohne so viel Ärger? Tipps gibt es hier.

Ärger mit Vodafone (3)
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.